Aufhebung der EU-Visapflicht für Ukrainer

Arbeitserlaubniss Ukraine, Arbeitsrecht: Aufhebung der EU-Visapflicht für Ukrainer

Jetzt können die Ukrainer ohne Visum in den Schengen-Raum der EU einreisen. Eine entsprechende Visafreiheit ist am 11. Juni 2017 in Kraft getreten. Für die Ukraine ist der Brüsseler Entscheid ein weiterer Schritt auf dem Weg gen Westen. Außerdem ist dies auch ein Symbol für den endgültigen Abschied der Ukraine vom Russischen Reich.

Mehr Informationen zum Arbeitsrecht in der Ukraine, darunter auch zur Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung, zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine, finden Sie auf unserer Webseite: DLF-Rechtsanwälte

Die Barriere zwischen den Menschen der Ukraine und den Menschen der EU wird gesenkt. Seitdem das Europäische Parlament grünes Licht für den Wegfall des Visa-Zwangs für Reisende aus der Ukraine gegeben hat, wird in der Ukraine über die EU-Visafreiheit diskutiert. Die Aufhebung der Reisebeschränkung für die Ukraine wurde von der EU mit Ausnahme Großbritanniens und Irlands am 11. Mai 2017 abschließend gebilligt. Angeschlossen haben sich der Initiative der Europäischen Union Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein, die nicht zur EU, sondern zum Schengen-Raum gehören.

So, benötigen ukrainische Bürger seit dem 11. Juni 2017 für Reisen in die Europäische Union nur noch einen Reisepass. Der Brüsseler Entscheid würdigt die Erfolge der Ukraine bei der Umsetzung von weitreichenden Reformen sowie beim Kampf gegen Korruption. Die neue Regelung gilt sowohl für touristische Aufenthalte und Familienbesuche, als auch für Geschäftsreisen. Das visafreie Reisen für die Ukrainer bringt jedoch keine Arbeitserlaubnis mit sich, sondern lediglich ein Aufenthaltsrecht von bis zu 90 Tagen. Für die Einreise ohne Visum wird ein biometrischer Pass mit gespeicherten Fingerabdrücken benötigt. Über vier Millionen Ukrainer haben schon neue elektronische Pässe erhalten. Insbesondere ist die Reisefreiheit ist eine Erleichterung für Touristen. Tausende Bürger haben gleich an ersten Tagen die neue Visafreiheit für Reisen genutzt.

Darüber hinaus ist die Aufhebung der Visapflicht auch ein Symbol für die „endgültige Lossagung“ der Ukraine vom Russischen Reich, wie Präsident Petro Poroschenko die neue Reisefreiheit nannte.

Dabei hat sich die EU aber vorbehalten, die Visapflicht wiedereinzuführen. Sollte es eine deutliche Zunahme von missbräuchlichen Reisen registriert werden, kann dies gegebenenfalls zum Entzug der Visumfreiheit führen.