Die Ukraine an erster Stelle im Ranking der attraktivsten EMEA-Länder für Investitionen

Arbeitsrecht, Arbeitserlaubnis Ukraine: Die Ukraine an erster Stelle im Ranking der attraktivsten EMEA-Länder für Investitionen

Die #Ukraine ist in der #Rangliste der #attraktivsten #Zielländer für #Investitionen laut einer #Studie im Jahre 2017 auf den ersten #Platz vorgerückt. Der Studie #Institutional #Investor zufolge ist der #Wirtschaftsstandort eines der #attraktivsten #Länder des #Wirtschaftsraums #Europa-Arabien-Afrika. Dabei hat das #Land #Rumänien, #Nigeria und #Kenia nach unten verdrängt.

Mehr Informationen zum Arbeitsrecht in der Ukraine, darunter auch zur Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung, zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine, finden Sie auf unserer Webseite: DLF-Rechtsanwälte

Zahlreiche Studien attestieren der Ukraine ein gutes Investitionsklima und exzellente wirtschaftliche Perspektiven. Die Ukraine gewinnt in der Gunst ausländischer Manager. Der Studie von Institutional Investor zufolge liegt die Ukraine auf Platz eins im Ranking der attraktivsten Zielländer für potenzielle Investitionen laut den Fondsmanagern, die in die EMEA-Länder (in den Wirtschaftsraum Europa-Arabien-Afrika) investieren. EMEA ist eine aus dem angloamerikanischen Sprachraum stammende Abkürzung für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika.

Die Ukraine liegt auf Platz eins mit 32% der Befragten, die in dem Land investieren wollen, gefolgt von Rumänien mit 26%, Nigeria mit 25% und Kenia mit 24%. Laut dem Institutional Investor bevorzugen die Anleger aus Osteuropa und Russland Rumänien und die Ukraine, während die Investoren mit Sitz in Großbritannien und Westeuropa Investitionen in Kenia und Nigeria im nächsten Jahr beabsichtigen. Darüber hinaus stammen die Investoren, die hauptsächlich auf die Ukraine gerichtet sind, aus Russland und anderen GUS-Ländern. Die Spitzenposition der Ukraine lässt sich mit ihrer wachsenden Wirtschaftskraft, transparenten Regulierung und politischen Stabilisierung erklären.

Bei der Institutional-Investor-Umfrage wurden 214 Fondsmanager von 154 Investmentgesellschaften befragt. Insbesondere wurden sie gefragt, welche Länder in den nächsten 12 Monaten für die laufenden oder potenziellen Investitionen am attraktivsten sind.

Die Investoren haben Landwirtschaft als eine der vielversprechendsten Branchen in der Ukraine genannt. Die ukrainischen landwirtschaftlichen Unternehmen haben es bewiesen, dass sie mit einem herausfordernden wirtschaftlichen und politischen Risiko-Umfeld sehr gut umgehen können.

Das Ministerkabinett der Ukraine erwartet, dass sich die ausländischen Direktinvestitionen im Jahre 2017 insgesamt auf 4,5 Milliarden US-Dollar gegenüber 3,8 Milliarden US-Dollar im Vorjahr belaufen werden.

In der Studie untersucht Institutional Investor, welche Länder Unternehmen attraktiv für ausländische Direktinvestitionen finden. Die Daten basieren auf der Befragung von Fondsmanagern von 154 internationalen Investmentgesellschaften. Sie geben an, welche Länder ihrer Meinung nach für Direktinvestitionen attraktiv sind.