EBWE finanziert den Erwerb von umweltfreundlichen Obussen für Charkiw

Invest in Ukraine -- Kharkiv

Die #EBWE gewährt ein 12-jähriges #Darlehen in Höhe von 8 Mio. Euro für den #Erwerb von 57 neuen umweltfreundlichen #Oberleitungsbussen für Charkiw. Die #Umsetzung des #Projekts soll es ermöglichen, CO2-Emissionen um 2.250 Tonnen zu verringern.

Mehr Informationen zum Arbeitsrecht in der Ukraine, darunter auch zur Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung, zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine, finden Sie auf unserer Webseite: DLF-Rechtsanwälte

Die Stadt Charkiw, die zweitgrößte Metropole der Ukraine mit eineinhalb Millionen Einwohnern, erhält im Rahmen eines von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) finanzierten Projekts neue Obusse. Insbesondere gewährt die EBWE ein 12-jähriges Darlehen in Höhe von 8 Mio. Euro für den Erwerb von umweltfreundlichen Obussen für Charkiw.

Es ist geplant, bis zu 57 neue Oberleitungsbusse und erforderliche Wartungsausrüstung zu erwerben, was zur Verringerung der CO2-Emissionen beitragen soll. Darüber hinaus wird das Projekt von dem Clean Technology Fund (CTF) mit 2 Mio. EUR kofinanziert. Die Umsetzung des Projekts und die finanzielle Due Diligence werden durch die von der Europäischen Union finanzierte Municipal Project Support Facility (MPSF) unterstützt.

Darüber hinaus sei darauf hingewiesen, dass die an Charkiw zu liefernden Obusse von einem ukrainischen Bushersteller produziert werden. Insbesondere hat ukrainischer Bushersteller Bogdan Motors, ein zur führenden ukrainischen Automobilherstellergruppe Bogdan Corporation gehödendes Unternehmen, das in Kiew ansässig ist, mit dem Stadtrat von Charkiw einen Vertrag über die Lieferung von 57 Obussen unterzeichnet. Im Einzelnen geht es um 12 Meter lange Obusse T7011.

Das 260 Kilometer lange Oberleitungsbus-Netz von Charkiw verfügt über 23 Routen und wird jährlich von mehr als 140 Mio. Passagieren genutzt. Die neuen Oberleitungsbusse werden für das kommunale Verkehrsunternehmen „Trolejbusne Depo Nr. 2“, eines von zwei kommunalen Verkehrsunternehmen der Stadt Charkiw, beschafft. Der Einsatz der neuen umweltfreundlichen Oberleitungsbusse soll den Stromverbrauch um bis zu 20 Prozent und die CO2-Emissionen um 2.250 Tonnen pro Jahr senken.

Die EBWE ist der führende internationale Finanzinvestor in der Ukraine, insbesondere im Bereich erneuerbarer Energien und Energieeffizienzfinanzierung. Bis heute hat die Bank kumulativ etwa 13,1 Mrd. Euro in 418 Projekte seit Beginn ihres Engagements in dem Land im Jahre 1993 investiert.