Kanadier bauen PV-Anlagen in 3 Gebieten der Ukraine

PV Ukraine: Kanadier bauen PV-Anlagen in 3 Gebieten der Ukraine

#Erneuerbare #Energien in der #Ukraine erleben derzeit einen echten #Boom. Das #kanadische #Unternehmen #TIU #beabsichtigt, bis Juni 2018 5 #Photovoltaikanlagen in der Ukraine mit einem #Gesamtwert von 80 #Millionen Euro zu bauen. Insbesondere befindet sich die im Gebiet #Dnipropetrowsk zu errichtende #PV-Anlage auf dem #Gelände des #Ferrolegierungswerks von #Nikopol.

Mehr Informationen zum Arbeitsrecht in der Ukraine, darunter auch zur Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung, zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine, finden Sie auf unserer Webseite: DLF-Rechtsanwälte

Die kanadische Firma TIU beabsichtigt, bis Juni 2018 5 Photovoltaikanlagen in den ukrainischen Gebieten Dnipropetrowsk, Cherson und Mykolajiw zu bauen. Der Gesamtwert des Projektes wird auf 80 Millionen Euro geschätzt. Der Plan sieht vor, dass je eine PV-Anlage in den Gebieten Dnipropetrowsk und Cherson sowie drei im Gebiet Mykolajiw errichtet werden.

Die Photovoltaikanlage im Gebiet Dnipropetrowsk soll sich auf dem Gelände des Ferrolegierungswerks von Nikopol befinden. Die von TIU Canada zu errichtende Anlage wird voraussichtlich eine Kapazität von 10 MW haben, so heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Das Ferrolegierungswerk von Nikopol ist das größte ukrainische Unternehmen, das Silicomangan und Ferromangan herstellt. Das Werk wird von der im Jahre 2007 gegründeten EastOne-Gruppe beherrscht.

Die erste PV-Anlage im Gebiet Dnipropetrowsk wird voraussichtlich im Oktober-November 2017 in Betrieb genommen. Weitere 4 Anlagen sollen bis Anfang Sommer 2018 gebaut werden. Ihre Gesamtkapazität beträgt 80 MW.

TIU wird von Refraction Asset Management Ltd. beherrscht, einer kanadischen Investmentgesellschaft mit Sitz in Calgary, Alberta, die im Jahre 2012 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet Geldmanagement-Fachwissen mit dem Schwerpunkt auf die Sicherheit im Bereich Energie, Technik und Technologie. Es ist im Besitz der Gründer und Geschäftsführer.

Photovoltaik in der Ukraine erlebt derzeit einen echten Boom. Zum Beispiel, außer Kanadiern, beabsichtigt eine norwegische Firma Scatec Solar, in die Ukraine zu investieren. So, hat Scatec Solar den Bau von zwei Solarstromanlagen in der Ukraine mit einer Kapazität von 60 MW vorgeschlagen. Des Weiteren haben 53 Unternehmen Anträge auf Zuweisung von Grundstücken für Zwecke des Baus von PV-Anlagen in der Sperrzone von Tschernobyl (Gebiet Kiew) eingereicht. Darüber hinaus hat die staatliche Bank Ukrgasbank (mit Sitz in Kiew) ein spezielles Öko-Darlehen in Höhe von 530 Tausend Euro für den Bau einer Photovoltaikanlage im Gebiet Dnipropetrowsk erteilt.