Steigerung der Gehälter

Arbeitserlaubnis Ukraine, Arbeitsrecht: Steigerung der Gehälter

Dieser Artikel analysiert, wie die Präsenz #ausländischer #Investoren in der #Ukraine die #Höhe der #Gehälter in der Ukraine beeinflusst. Besonders wird die Aufmerksamkeit auf die Bezahlung der Arbeit in #kleineren #Städten gerichtet, wo eine #Arbeitsstelle nicht so einfach zu finden ist. Durch die #Investitionstätigkeit der #großen #ausländischen #Unternehmen, die ihre #Produktion in die Ukraine #verlagern, können sowohl die Investoren als auch die #Bevölkerung vor Ort #profitieren.

Mehr Informationen zum Arbeitsrecht in der Ukraine, darunter auch zur Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung, zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine, finden Sie auf unserer Webseite: DLF-Rechtsanwälte

Die Präsenz der Produktion ausländischer Unternehmen in der Ukraine hatte immer positive Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft und Beschäftigung der Bevölkerung vor Ort. Die Produzenten konnten die lokalen Vorteile, wie gut qualifiziertes Personal, die Nähe zur Europäischen Union, die gute Logistik und eine ähnliche Mentalität nutzen. Und für die lokalen Behörden war die Präsenz ausländischer Unternehmen eine zusätzliche Quelle der Einkünfte (z.B. Steuern) und größtenteils auch eine zusätzliche Initiative für die Entwicklung der lokalen Infrastruktur. Auch für die Bevölkerung vor Ort war die Präsenz ausländischer Produzenten von großem Vorteil, denn dadurch wurden Arbeitsplätze geschaffen, die außerhalb der Großstädte nicht so einfach zu finden sind.

In den letzten Jahren hat sich auch die Situation mit der Bezahlung der Arbeit verbessert. Der Bedarf nach gut qualifiziertem Personal steigt, und somit auch der Wettbewerb um gut qualifiziertes Personal. Aus diesem Grund sind die Unternehmen bereit, mehr für Gehälter auszugeben, um entsprechendes Personal anzulocken.

Als Beispiel kann die Situation mit der neuen Produktionsstätte des deutschen Unternehmens Leoni in der Westukraine angeführt werden. Im Jahr 2017 will Leoni in der Stadt Kolomia ein neues Werk eröffnen. Die Leitung des Unternehmens hat schon jetzt angekündigt, dass das durchschnittliche Gehalt bei ca. EUR 250 liegen werde. Für die verhältnismäßig keine Stadt in den ukrainischen Karpaten, wo es wirklich keine leichte Aufgabe ist, einen Job zu finden, ist das eine gute Belohnung. Die besser qualifizierten Fachkräfte können auch mit höheren Gehältern rechnen. Auch aus der Sicht der beruflichen Entwicklung ist das ein Fortschritt, denn die Mitarbeiter der Produktion werden ständig geschult und können somit ihre Qualifikation verbessern.