Ukrainischer Antonow will in nächsten 5 Jahren 70 Flugzeuge bauen

Arbeiten in der Ukraine, Arbeitsrelaubnis Ukraine: Ukrainischer Antonow will in nächsten 5 Jahren 70 Flugzeuge bauen

#Ukrainischer #Flugzeugproduzent #Antonow hat jüngst seine #Pläne für den #Bau von 70 #neuen #Fliegern in den nächsten 5 #Jahren #verkündet. Darüber hinaus plant der #Flugzeuggigant, der sich von #Russland wegen des #Konflikts zwischen der #Ukraine und Russland losgesagt hat, eine #Umstellung seiner #Produktion auf #NATO-Standards bis Ende #2020.

Mehr Informationen zum Arbeitsrecht in der Ukraine, darunter auch zur Bestellung und Abberufung der Geschäftsführung, zur Beantragung einer Arbeitserlaubnis oder einer Aufenthaltsgenehmigung in der Ukraine, finden Sie auf unserer Webseite: DLF-Rechtsanwälte

Das traditionsreiche ukrainische Staatsunternehmen Antonow hat jüngst einen fünfjährigen Marketingplan verkündet. So beabsichtigt der Flugzeughersteller, von welchem das größte im Einsatz befindliche Transportflugzeug AN-225 Mrija stammt, den Bau von mindestens 70 Flugzeugen in den nächsten 5 Jahren. So heißt es in der Pressemitteilung des ukrainischen Rüstungsstaatskonzerns UkrOboronProm.

Der Marketingplan basiert auf den Einschätzungen der Branchenanalysten, Berichten der unabhängigen Experten und führenden Gesellschaften. Dabei werden aussichtsreiche Märkte und Potenzial jeder Gruppe von Produkten auf diesen Märkten berücksichtigt. Darüber hinaus wird allen Abreden und Vereinbarungen mit Geschäftspartnern Rechnung getragen.

So, laut dem Marketingplan wird die Weltmarktaufnahmefähigkeit für mittlere Transportflugzeuge auf 900 Maschinen in den nächsten 15 Jahren eingeschätzt. Daher beabsichtigt Antonow in den nächsten 5 Jahren 20 Flugzeuge AN-178 in die GUS-Länder, Asien und Afrika, sowie die Türkei zu liefern. Ferner plant Antonow seine Rückkehr auf den Wettbewerbsmarkt von regionalen Passagierflugzeugen.

Des Weiteren beabsichtigt der Flugzeugbauer, in den Jahren 2018−2020 Investoren einzubeziehen, um die Vermarktung und den Vertrieb von AN-Maschinen auf dem Weltmarkt zu gewährleisten. Es wird auch die Eröffnung von regionalen Service-Zentren in einer Reihe von Ländern geplant, und zwar: Sudan, Kolumbien, Indien, Südafrika, Bulgarien sowie Malta. Soeben werden neue Mechanismen des Flugzeugverkaufs unter Beteiligung von Leasingunternehmen eingeführt.

Darüber hinaus plant der Antonow, der sich von Russland wegen des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland losgesagt hat (die Flugzeuge des ukrainischen Luftfahrtgiganten haben nun keine russischen Komponenten), bis Ende 2020 seine Produktion auf NATO-Standards umzustellen. So heißt es in der Pressemitteilung von Antonow.

Die Umstellung auf NATO-Standards ist ein wichtiger Schritt sowohl für das Unternehmen als auch für die Ukraine. Hierfür hat Antonow seine Produktion und AN-Flugzeuge bei FAA zertifizieren lassen, was zum Betreten von neuen Märkten beitragen soll.

Image by Oleg Belyakov – http://www.airliners.net/photo/Antonov-An-148-100B/1636383/L/&sid=19663004a0e615e06ecb487daef9e6a2, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13281897